Startseite
Mannschaft & Technik
News & Aktuelles
Einsätze
Dienstpläne
Jugendfeuerwehr
Download
Links
Fotogalerien
Gästebuch
Kontakt
Impressum
 


Zurzeit verrichten 90 Kameradinnen und Kameraden ihren Dienst in der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Penkun.

Die Ortsfeuerwehr Storkow hat sich zum 31.12.2015 aufgelöst und gehört seit dem 01.01.2016 der Feuerwehr Penkun als Löschgruppe Storkow an.




Davon sind 51 im aktiven Dienst (39 Kameraden & 12 Kameradinnen), 36 in der Ehrenabteilung (26 Kameraden & 10 Kameradinnen), 7 in der Jugendabteilung (4 Jungen & 3 Mädchen) und 1 förderndes Mitglied tätig.

Uns stehen 6 Einsatzfahrzeuge, ein Schlauchboot und eine Feldküche zur Verfügung.



Nachfolgend unsere Fahrzeuge im Einzelnen mit einigen technischen Daten. 

Tanklöschfahrzeug (TLF 24/50):



Funkrufkennung: Florian Penkun 24/01
Fahrgestell: MAN  17/220, Motorleistung 162KW(220PS), zulässiges Gesamtgewicht 17000Kg , Baujahr 1996, Allradantrieb, Besatzung 1/5
Aufbau: GFK Aufbau mit integrierten Tanks für 4800 Liter Wasser und 200 Liter Schaumbildner, Aufbauhersteller DOLL
Fahrzeugtechnik: Feuerlöschkreiselpumpe 24/8 (2400 Liter je min bei 8 bar) und automatischer Schaummittelzumischung, Alco Dachmonitor max. Wurfleistung 2000 Liter je min.
Zweimal Schnellangriffseinrichtung aus formstabilen Hochdruckschlauch je 50m
Feuerwehrtechnische Beladung: 4 Atemschutzgeräte (Dräger PSS5000), wasserführende Amaturen, Schaumausrüstung , Feuerpatschen, Einreisshaken, A-Saugschläuche, Oelbindemittel, 2 Steckleiterteile, Motorkettensäge,4 Chemiekalienschutzanzüge


Rüstwagen 1 (RW1):



Funkrufkennung: Florian Penkun 51/01
Fahrgestell: Arbeitsgem. VW- MAN L03, Motorleistung 110KW(150PS), zulässiges Gesamtgewicht 8000KG, Erstzulassung 01.10.1993, Allradantrieb, Anhängerkupplung , Besatzung 1/2
Aufbau: Neubrandenburger Fahrzeugwerke
Fahrzeugtechnik: Seilwinde mit 5t Zugkraft
Feuerwehrtechnische Beladung: 1 Motorkettensäge, 1 Motortrennschleifer, Beleuchtungssatz mit 2 Scheinwerfern auf Stativ + Zubehör, Schneidbrenngerät, Kübelspritze, Feuerlöscher ABC, Stromerzeuger 5KVA, Hydraulisches Rettungsgerät, Lufthebekissen, Rüstholz und Unterbaumaterial, Waathosen, Werkzeugkisten für verschiedene Einsatzzwecke, mechanischer Greifzug, Büffelwinden, Hydraulikheber mit Handpumpe 16 Kn, Lasthaken, Umlenkrollen für Seilwinde, Krankentrage, Stahlseile verschiedene Längen, Schuttmulden, Oelbindemittel


Vorausrüstwagen mit Schlauchboothänger (VRW):



Funkrufkennung: Florian Penkun 50/01                                                           Fahrgestell: Mercedes Benz Doppelkabine, Besatzung 1/5                 Fahrzeugaufbau: Firma Lampe aus Parchim                                                       Feuerwehrtechnische Beladung: hydraulischer Rettungssatz mit 1 Schere (BSX160 von Weber) und 1 Spreizer (SP49 von Weber), 1 Pedalschere (S30 von Weber), 1 Haspel mit 2 x 20m Hochdruckhydraulikschlauch, 1 Glasmaster von Weber, 1 Rettungsplattform, 1 HighPress-Löscher, 1 Kübelspritze, 2 6kg Pulverlöscher, 1 Motorkettensäge, Zubehör für das Schlauchboot sowie diverse Kleinteile (Schippen, Besen, Ölbindemittel, etc.)



Schlauchboot auf Trailer: Schlauchboot für max. 8 Personen mit 15PS Aussenbordmotor und Eisschlitten


Löschgruppenfahrzeug mit Schlauchhänger LF16TS mit STA:



Funkrufkennung: Florian Penkun 45/01                                                           Fahrgestell: Iveco Magirus, Besatzung 1/8                                     Fahrzeugaufbau: Lentner                                                                  Feuerwehrtechnische Beladung: Vorbaupumpe von Ziegler 16/8, Tragkraftspritze TS8/8 (heckseitig eingeschoben) von Jöhstadt, 30 B-Druckschläuche, 4 Atemschutzgeräte (Dräger PSS5000), 1 4-teilige Steckleiter, 1 3-teilige Schiebleiter, 

Schlauchtransportanhänger: 740m B- Druckschläuche, davon 640m (32 B-Längen) in Buchten können während der Fahrt verlegt werden, 100m werden gerollt mitgeführt, 2x Schlauchüberfahrhilfe (Schlauchbrücke)


Kommandowagen (KdoW):



Funkrufkennung: Florian Penkun 11/01
Fahrgestell: VW Transporter T4, Motorleistung 2,5l TDI mit 75KW( 102PS), zulässiges Gesamtgewicht 2800KG, Baujahr 2002, Anhängerkupplung , Besatzung 1/6  
Beladung: 1 MRT, 3 HRT, Kartenmaterial, Führungshilfsmittel, 1 6kg Pulverlöscher, 1 Notfallrucksack, 1 Hooligan-Tool, 2 Atemschutzmasken mit Mehrbereichsfilter, 3 Handscheinwerfer,


Mannschaftstarnsportwagen (MTW):



Funkrufkennung: Florian Penkun 19/01
Fahrgestell: Opel Vivaro, Bj: 2011, 2.0l CDTI mit 66KW/90PS, Besatzung 1/8  
Beladung: 1 MRT, 4 HRT, 1 6kg Pulverlöscher, 1 Notfallrucksack, 1 Hooligan-Tool, 3 Handscheinwerfer, 1 Motorkettensäge

 
Top